zurück

Protokollbuch aus dem Jahr 1903

Seite 10

St. Martinskomitee St. Hubert

War das Wetter etwas besser. Jedoch war es stockfinster und der starke Wind bließ manche Fackel aus.

 

Programmmäßig wurde in der festgesetzten Ordnung um 1/2 6 Uhr abmarschiert. Nachdem der Zug wieder auf dem Schulplatz angekommen war, wurde der Platz am Turme und an der entgegengesetzten Seite von der Feuerwehr abgesperrt.

Entgegen der ersten Anordnung, die Gaben auf dem Schulplatze zu verteilen, gingen die Kinder paarweise durch den mittleren Schulgang. Hier erhielten sie ihre Wecken und Äpfel und gingen am Hofe hinaus –X

 

Nachbemerkung

Es war den Kindern untersagt noch in den Häusern Kuchen zu fordern oder zu stehlen. Es ist doch mit zu weilen Unannehmlichkeiten verbunden und artet in Unfug aus.

Die Musikanten durften nach dem Zug nicht