zurück

Protokollbuch aus dem Jahr 1903

Seite 8

St. Martinskomitee St. Hubert

Soll jedes Kind 2 Wecken a 10Pfg. und 2 Äpfel haben.

 

1) Es wurden 900 Wecken bestellt, aber vorsichtshalber noch 100 nachträglich. Auf Vorstellung der zum Ausschuss gehörenden Bäcker soll die Bestellung geteilt vergeben werden, zu gleichen teilen an 4 der im Schulbezirk wohnenden Bäcker von 8.

Das Los fiel auf Stiers, Witwe Schmitt, Fitzen und Heyer. Im nächsten Jahr sind demnach so Gott willm an der Reihe Thönes, Hoenen, Verheyen und Louven.

Die Wecken sollen gut, darum auch etwas kleiner werden.

 

2.) Den Ankauf von 200 Pfund Äpfeln übernahm Karl-Hoenen - Außerdem ist von Geschwistern Blauels Theis noch eine Anzahl Äpfel zugesagt.

 

3) Das Amt des Rendanten liegt in den Händen von Heinrich Poeth.– Er übernahm auch die Besorgung