zurück

Protokollbuch aus dem Jahr 1903

Seite 13

St. Martinskomitee St. Hubert

 

             A) Einnahmen               M 228,74

 

             B) Ausgaben:                M 177,40

                          Bestand            M   55,34

 

Die Beträge waren richtig und es wurde dem Rendanten Entlastung erteilt.

 

Der Überschuß soll in der Ortssparkasse eingelegt wurden unter dem Namen

 

                                       „St Martinszug - Comitee“

 

B.) Vorschläge für das nächste Jahr

 

1.) Sollen Feuerwehr und Turnverein eingebunden werden, sich  bei den Sitzungen vertreten zu lassen.

2.) Sollen mehr Wachsfackeln angeschafft werden, welche zu beiden Seiten des Zuges verteilt werden.           (Da der Wind viele Fackeln ausgelöscht hatte, gingen die Kinde im Finsteren.)